Ethik- und Schlichtungskommission (ESK)

Die erste Aufgabe der Ethik- und Schlichtungskommission besteht darin, bei Konflikten zwischen PatientInnen und TherapeutInnen zu beraten, zu klären und nach Möglichkeit zu schlichten.
Basis für diese Arbeit sind die ethischen Leitlinien der DVG.
Die ethischen Leitlinien haben zum Ziel, Mitgliedern der DVG Orientierungshilfe für die ethischen Aspekte ihrer beruflichen Aktivitäten zu sein.
Sie beschreiben ethische Standards für das professionelle Verhalten von Gestalttherapeutinnen und Gestalttherapeuten. Sie informieren und schützen die Teile der Öffentlichkeit, welche Dienste von DVG- Mitgliedern in Anspruch nimmt. Sie geben die Grundlagen für die Klärung von Beschwerden.
DVG-Mitglieder stehen in der Verantwortung, die in diesen Leitlinien beschriebenen Prinzipien zu beachten und sie als Grundlage für die verantwortungsvolle Umsetzung in ihrer Praxis zu nutzen.
In den Ethikleitlinien werden Aussagen über die Kompetenz von TherapeutInnen getroffen, über deren Verantwortlichkeit für Ehrlichkeit und Transparenz, den Charakter der Beziehung zwischen KlientIn und TherapeutIn und die Strukturierung des therapeutischen Arbeitsbündnisses. Des weiteren werden Themen, wie Datenschutz, Werbung, die Lösung von ethischen Problemen, Ausbildung, Supervision und ethische Leitlinien in der Forschung behandelt. Die Ethikleitlinien sind u.a. über die DVG-Geschäftsstelle erhältlich.
Ethik-Leitlinien der DVG (PDF)
Beschwerde-Procedere (PDF)
Ethik-Leitlinien der DVG auf englisch (PDF)
Beschwerde-Procedere auf englisch (PDF)
Weitere Aufgaben der Ethik- und Schlichtungskommission (ESK) sind laut § 12 der Satzung:
• die Beratung des Vorstandes und der Fachausschüsse, insbesondere bei Konflikten
• die Schlichtung von Streitfällen
• die Behandlung von Anfragen von Mitgliedern
• die Behandlung von Fragen besonderer Vertraulichkeit
• die Befassung mit Grundsatzfragen bezüglich der Entwicklung und Zielsetzung des Vereins.
Die Ethik- und Schlichtungskommission (ESK) besteht aus 5 Personen, die für die Dauer von zwei Jahren durch die Mitgliederversammlung ernannt worden sind.
Flyer Klienten-Information (PDF)
Weitere Informationen finden sie unter auf der Seite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
 
Kontakt:
Rolf Heinzmann,
Praxis: Nowackanlage 15, 76137 Karlsruhe
Tel. 0721 - 664 92 16
E-Mail: rolfheinzmann@t-online.de
 
Zuständige Vorstandsmitglieder: Franz J. Meyer, Dorothea Bünemann